Corona-Krise und Kurzarbeit: Chancen auf Weiterbildung nutzen

Angesichts der Corona-Krise haben rund 750.000 Unternehmen Kurzarbeit angemeldet. Für die betroffenen Beschäftigten heißt das in erster Linie weniger Arbeit, aber auch weniger Gehalt.

Dem trägt die Erhöhung des Kurzarbeitergelds ab Mai Rechnung. Weniger bekannt ist: Unter bestimmten Bedingungen übernimmt der Staat Weiterbildungen für Beschäftigte in Kurzarbeit.
Angestellte können laut Bundesministerium für Arbeit und Soziales voll oder teilweise gefördert werden, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • In der Weiterbildung werden Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die über ausschließlich "arbeitsplatzbezogene Anpassungsfortbildungen" hinausgehen.
  • Der Erwerb des Berufsabschlusses des Geförderten liegt mindestens vier Jahre zurück.
  • Die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer hat in den vergangenen vier Jahren vor Antragstellung nicht an einer nach dem Sozialgesetzbuch III geförderten beruflichen Weiterbildung teilgenommen.
  • Die Weiterbildungsmaßnahme findet außerhalb des Betriebs statt und dauert mehr als 160 Stunden.
  • Die Maßnahme und der Träger der Weiterbildung sind für die Förderung zugelassen und die Arbeitnehmerinnen oder Arbeitnehmer sind vom Strukturwandel betroffen oder streben eine Weiterbildung in Engpassberufen an. Hiervon kann allerdings bei Betrieben mit weniger als 250 Beschäftigten abgewichen werden.

Um gefördert zu werden, können sowohl Arbeitgeber als auch Beschäftigte die Agentur für Arbeit kontaktieren. Ein anderer Ansprechpartner sind die Berufsinformationszentren (BIZ), die es in ganz Deutschland gibt. Dort können sich Beschäftigte auch ohne vorherige Terminabsprache über Weiterbildungen informieren. Übrigens: einige private Hochschulen bieten Kurzarbeitenden kostenfreie Teilnahme an ihren Fernstudiengängen an.

Weiterführende Links:

https://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/kug-faq-kurzarbeit-und-qualifizierung.pdf?__blob=publicationFile

https://www.arbeitsagentur.de/bildung/berufsinformationszentrum-biz

https://www.iubh-fernstudium.de/kurzarbeit/

https://www.onlineplus.de/kurzarbeit-fernstudium/

https://www.akad.de/fernstudium/kurzarbeit

https://www.wb-fernstudium.de/studium/weitere-services/kurzarbeit.html

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version