Der "Job-Futuromat“ des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)

Gisa

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), bietet auf seiner Webseite die Möglichkeit zu schauen, ob und inwiefern digitale Technologien Berufe zukünftig verändern könnten.

Berufe verschwinden zwar eher selten, allerdings verändern sich die Tätigkeiten und Schwerpunkte innerhalb eines Berufsbildes oftmals. Da sich dies jedoch von Job zu Job stark unterscheiden kann, gibt Ihnen das IAB auf der o.g. Webseite die Möglichkeit zu schauen, ob und in welchem Ausmaß sich dies auch – nach heutigem Stand – auf Ihren Beruf auswirken könnte.

Nachdem Sie einen Beruf in der Maske eingegeben haben, wird Ihnen als Ergebnis angezeigt wie viele Kerntätigkeiten – nach heutigem Stand – automatisierbar sind. Anschließend gibt es die Möglichkeit Ihr Tätigkeitsprofil individuell anzupassen, denn nicht immer wird ein Job so ausgeübt wie dieser in der Theorie entworfen wurde.

Des Weiteren erhalten Sie interessante Informationen, z.B. wie viele Beschäftigte es in diesem Beruf gibt, wie viele Menschen von diesen arbeitslos sind sowie ein mögliches Brutto-Gehalt. Zudem werden Ihnen weiterführende Links zu jeweiligen Beruf angeboten.

Ein Blick kann sich lohnen, insbesondere dann, wenn Sie planen Ihren Beruf zu wechseln bzw. vor der Wahl stehen, eine Umschulung zu absolvieren.

https://job-futuromat.iab.de/

 

Bildquelle:
würfel cube info 3D © moonrun – fotolia.com

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version