Studie bestätigt: Erzieher*innen werden nach wie vor dringend gesucht

Laut einem im Januar 2020 erschienenen Berichtes des Crosswater Job Guide steigt der Bedarf an Erzieherinnen und Erziehern in Deutschland weiterhin stark an.

Zwar gibt es in Deutschland ca. 700.000 Erzieherinnen und Erzieher, die sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind, was einem Zuwachs der Beschäftigten um etwa ein Drittel innerhalb der letzten 5 Jahre entspricht und die positive Entwicklung in diesem Bereich widerspiegelt. Andererseits wird der weitere Ausbau der Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren, der geplante Rechtsanspruch auf eine ganztägige Betreuung an Grundschulen und die wieder steigende Geburtenzahl dazu führen, dass auch zukünftig eine große Nachfrage an ausgebildeten Erzieherinnen und Erzieher bestehen wird. Zudem sind laut dem Bericht viele der vorhandenen Fachkräfte in einem relativ hohen Alter. Um die Situation zu verbessern werden mehrere Möglichkeiten vorgeschlagen, so könnten weitere Möglichkeiten für Quereinsteiger geschaffen werden, der bisher unbezahlte schulische Ausbildungsanteil könnte vergütet werden und die Anzahl der Ausbildungsplätze könnte erhöht werden. Auch eine Erhöhung des Gehaltes und eine höhere gesellschaftliche Anerkennung könnten die Situation natürlich weiter verbessern.

Sie sind Erzieher*in und möchten Ihren Arbeitgeber wechseln? Lassen Sie sich zu Ihren Bewerbungsaktivitäten in einem der JOB POINTs beraten. Sprechen Sie uns gerne an!

Textquelle:
https://crosswater-job-guide.com/archives/78249/bedarf-an-erzieherinnen-und-erziehern-steigt-weiter/

Bildquelle:
würfel cube info 3D © moonrun - fotolia.com

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version